Wo verbringen wir unseren Sommer?
Auf Dedon, Gloster und B&B Italia.
Liebe Freunde des Lässigen Luxus,

der Sommer kommt und unsere Garten-, Balkon- und Terrassenmöbel sind schon da.
Wo? Im stilwerk, 2. Stock, auf einer separaten Fläche direkt neben clic oder online im clic.shop. Wofür Sie sich auch immer entscheiden, hier knipsen wir die Sonne an.
Gerade angelegt: Die Rennyacht für die Terrasse.
Schönen Tag, dieses wundervolle Stück ist
DEAN von Dedon.


Als Jean-Marie Massaud den Sessel schuf, ließ er sich von den aerodynamischen
Rennyachten des America Cups inspirieren. Bewundern Sie die eleganten,
fließenden Formen. Dean kann zwar nicht segeln, aber er träumt sehr gerne mit
Ihnen davon.

Designer: Die Werke von Jean-Marie Massaud haben einen festen Platz in den
Dauerausstellungen schöner Räume, eleganter Gärten oder großer Museen. Sie
wurden mit Design-Preisen geradezu überschüttet.
Bescheidenheit ist eine Zier, Luxus ist die Kür.
DEAN von Dedon.


Tibbo ist die erste Teakholz-Kollektion von Dedon und wurde von keinen Geringeren als Barber & Osgerby entworfen. Das verspricht außergewöhnlichen Komfort auf puristischem Design. Leider ist Tibbo mit seinem entspannt-luxuriösen Habitus nichts für Angeber, denn die guten Stücke kommen zum Glück kein bisschen protzig daher.

Designer: 2011 erhielten die beiden Honorary Doctors of Art den Auftrag, die Fackel für die Olympischen Spiele in London zu gestalten. Ihr Studio für strategisches Industriedesign liefert hoch ambitionierten Auftraggebern visionäre Designkonzepte.

Haben Sie schon mal an eine Privatinsel gedacht?

Brixx ist die erste komplett gepolsterte Kollektion von Dedon. Man sieht, dass die Designerin aus der Modewelt kommt. Stellen Sie sich aus ihren Modulen Ihr ganz persönliches Outfit für innen oder außen zusammen. Zu Privatinseln, die schöner sind als jedes Luxusresort. Denn hier können Sie sich Ihren Sitznachbarn aussuchen.

Designer: Lorenza Bozzoli arbeitet für zahlreiche Designikonen wie Alessi. Sie nahm an zahlreichen Ausstellungen teil wie der Triennale in Mailand und gewann 2013 für Dedon den European Award for Excellent Sustainable Design.

Für wen duftet Ginster am stärksten? Für Ginestra.

Ginster duftet herrlich betörend und je heißer es ist umso mehr. Auf Italienisch heißt er Ginestra, genau wie die Teakholztische von B&B Italia – mit Porzellan-Einlage für den heißen Topf. Passend dazu der Stuhl, dessen Geflecht allen Wettern standhält. Seine Linien erinnern an nordische Einflüsse – obwohl der Designer Italiener ist.

Designer: Bereits mit 18 entwarf Antonio Citterio sein erstes Sofa, das sofort prämiert und produziert wurde. In seinem selbst entworfenen Atelierhaus gestaltet er neben Möbeln und Bürostühlen auch eine Unmenge an international beachteter Architektur.
GINESTRA Armlehnstuhl
TEAKTISCH Ginestra mit Porzellan Einlage

Immerschön, selbst wenn es Bindfäden regnet.

Grid heißt auf Deutsch "Raster", denn die einzelnen Elemente ergänzen sich ebenso grafisch wie perfekt. Das Design wurde 2015 mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Schön, dass Ergänzungen auch nach vielen Jahren noch möglich sind, denn dank der bahnbrechenden Kissentechnologie von Gloster ist Grid nahezu unverwüstlich.
Designer: Henrik Pedersen, das ist feinstes skandinavisches Design, viel kreativer Einfluss aus London und ungebremster Witz aus Amsterdam. Seine Inspiration zieht der Däne aus kleinen Details von Alltagsdingen, die er penibel aus der Nähe beäugt.

Sommern Sie doch mal vorbei.

Wer es nicht ins stilwerk schafft, klickt sich jetzt bitte einfach hier in die schöne Welt des clic.shop. Und klickediklack ist auch abends oder nachts die Sonne da.

Wir wünschen Ihnen den Sommer Ihres Lebens!

Ihr Alexander Raab und das Clic-Team
Facebook
Instagram
Pinterest
 
CLIC Inneneinrichtung GmbH

Große Elbstraße 68 | 22767 Hamburg | Tel  +49 (0)40 4 689 689 - 0  | Fax +49 (0)40 4 689 689 - 11
info@clic.de | www.clic.de

Kontakt clic.shop
Service Hotline: +49 (0)40 4 689 689 - 90 | shop@clic.de | www.clic-shop.de

Abmeldung vom Newsletter

Copyright 2017 | All rights reserved.